Ringvorlesung
WS 2021/22

Start der Ringvorlesung „Klimawandel, Nachhaltigkeit und Zukunftsentwürfe“

In einer interdisziplinären Veranstaltung widmen sich RUB-Lehrende auch im Wintersemester 2021/22 dem Thema Nachhaltigkeit.

Mit viel Engagement der Lehrenden aus unterschiedlichen Fakultäten wird auch im Wintersemester 2021/22 ein Modul zum Thema Nachhaltigkeit im Optionalbereich angeboten. „Es hat sich in den vorherigen zwei Semestern gezeigt, dass dieses Thema auf viel Interesse stößt. Durch die Interdisziplinarität können wir fachübergreifend für das Thema sensibilisieren“, sagt Prof. Dr. Dorothee Meer vom Germanistischen Institut. „Denn auch Geistes- und Gesellschaftswissenschaften haben einen Ansatz zum Umgang mit Nachhaltigkeit. Umgekehrt wird aber beispielsweise Studierenden der Geisteswissenschaften ein Zugang aus der Sicht der Biologie oder der Thermodynamik vermittelt." So werden Nachhaltigkeit, Ökologie und Klimawandel von Vortragenden aus unterschiedlichen Fachbereichen beleuchtet und die Möglichkeiten des Wissenstransfers von der Geografie über die Geschichte und Literatur, die Erziehungswissenschaft und Psychologie bis in die Fachdidaktik und den Tourismus dargestellt.

Für Gäste geöffnet

Die Ringvorlesung, die ab dem 14. Oktober 2021 bis 3. Februar 2022 donnerstags von 16 bis 18 Uhr stattfindet, ist auch für interessierte Gäste geöffnet. Die Ringvorlesung ist in thematische Blöcke unterteilt und befasst sich nach einer Einführung mit den Themenbereichen „Zukunft und Technik“, „Ethische, juristische und diskursive Aspekte von Klimawandel und Nachhaltigkeit“ und im dritten Themenblock mit „Institutionelles Handeln und Nachhaltigkeit“. Das Modul ist den Studierenden des Optionalbereichs vorbehalten.

Inhalte der Ringvorlesung:
14. Oktober: Zum Einstieg: Was passieren soll und worum es geht!
21. Oktober: Dr. Ralph Tollrian, Fakultät für Biologie und Biotechnologie: Die Welt im Wandel – Biologische Folgen des Klimawandels.
28. Oktober: Prof. Dr. Wilhelm Hofmann, Fakultät für Psychologie: Klimakrise und Nachhaltigkeit – Zum Spannungsverhältnis zwischen individuellem und kollektivem Handeln.
4. November: Sophie Pathe, M. Sc. / Dr. Ing. Julian Röder, Fakultät für Maschinenbau: Nachhaltigkeitsbewertung von Energiesystemen – Spannungsfelder und Zielkonflikte.
18. November: Prof. Dr.-Ing. Roland Span, Fakultät für Maschinenbau: Carbon Capture and Storage.
25. November: Franziska Hoffart, M.A., Fakultät für Wirtschaftswissenschaft: Erdgas und Brückentechnologie – Narrative in der Energiesystemtransformation.
2. Dezember: Friederike Asche, M.A., Fakultät für Philosophie und Erziehungswissenschaft: Ethische Fragen und Zukunftsentwürfe aus der Perspektive der Nachhaltigkeit.
9. Dezember: Laura Kühn, Ass. iur., Juristische Fakultät: Das Urteil des BVG zum Klimaschutzgesetz und Fragen der planetaren Verantwortung.
16. Dezember: Prof. Dr. Dorothee Meer, Fakultät für Philologie: Narrative von Nachhaltigkeit – Der diskursive Umgang mit (Roh-)Stoffen in den Medien.
13. Januar 2022: Cathérine Momberger, M.A., Fakultät für Sozialwissenschaft: Klimawandel – gesellschaftlicher Wandel – Akzeptanz im Wandel.
20. Januar: Prof. Dr. Sebastian Susteck, Fakultät für Philologie: Lehrerausbildung – die Institution Schule – Entwürfe auf Zukunft.
27. Januar: Prof. Dr. Sandra Aßmann / Ira Lewe, B.A., Fakultät für Philosophie und Erziehungswissenschaft: fff – Ein Jugendbewegung jenseits der Institutionen?
3. Februar: Podiumsdiskussion

Infos zur Ringvorlesung kompakt im Flyer

Mitmachen - Du zählst! #KeinGradWeiter

Schreib uns eine Email (s4f-bochum@posteo.de) mit ein paar Infos zu deinem wissenschaftlichen Hintergrund und Deiner Motivation für S4F. Wenn Deine Mitwirkung im Sinne der S4F-Charta möglich ist, nehmen wir Dich in unseren Email-Verteiler auf und lassen Dir detailliertere Informationen zu unserer Arbeit zukommen. Neben einer möglichen aktiven Mitwirkung bei Projekten kannst Du über den Email-Verteiler auch einfach auf dem Laufenden bleiben, was bei S4F und in Bochum passiert.