Workshopangebote für Arbeitsgruppen

Workshopangebote für Arbeitseinheiten der Ruhr-Universität

Unter dem Titel „Be part of the change – Nachhaltigkeit praktisch im Arbeitsalltag an einer Universität“ bieten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Scientists for Future Bochum Unterstützung für Arbeitsbereiche an, die ihren Arbeitsalltag nachhaltiger gestalten möchten. In teamspezifisch ausgerichteten Workshops wird zunächst über verschiedene Ansätze zur Veränderung am Arbeitsplatz informiert. Anschließend werden eigene Ideen erarbeitet und ihre konkrete Umsetzung geplant.

Das Angebot richtet sich an alle interessierten Arbeitsgruppen (Lehrstühle, Institute, Dezernate u. ä.). Der Workshop findet - nach Absprache - an zwei halben Tagen statt und wird online durchgeführt.

Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Informationen (s4f-bochum@posteo.de).


Ein erster Workshop, der als „Pilot“ abteilungsübergreifend organisiert war, hat bereits im Februar 2021 stattgefunden und wurde von den Teilnehmer*innen sehr positiv bewertet:

  • „Faktenbasiert und praxisorientiert: Der Workshop bietet Einblicke in die Herausforderungen unserer Gegenwart und zeigt Möglichkeiten auf, wie jeder einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung leisten kann.“ Frank Wistuba, M.A., Geschäftsstelle des Landesportals ORCA.nrw

  • „Ich bin mit keiner Erwartung hinein und kam beflügelt hinaus. Von Anfang bis zum Ende war es ein extrem gut durchdachter Workshop, der viele Anregungen im Team mit sich brachte und Spaß machte.“ Bianca Janzon, Verwaltungsangestellte

Mitmachen - Du zählst! #KeinGradWeiter

Schreib uns eine Email (s4f-bochum@posteo.de) mit ein paar Infos zu deinem wissenschaftlichen Hintergrund und Deiner Motivation für S4F. Wenn Deine Mitwirkung im Sinne der S4F-Charta möglich ist, nehmen wir Dich in unseren Email-Verteiler auf und lassen Dir detailliertere Informationen zu unserer Arbeit zukommen. Neben einer möglichen aktiven Mitwirkung bei Projekten kannst Du über den Email-Verteiler auch einfach auf dem Laufenden bleiben, was bei S4F und in Bochum passiert.